Liebe Leserinnen und Leser,

herzlich willkommen auf unseren Internetseiten. Hier gibt es immer mal wieder etwas Neues zu erfahren, Stöbern lohnt sich.

Wir freuen uns auch über Anregungen und Kommentare.

Wir befinden uns im Endspurt des Wahlkampfs zur Bundestagswahl am 24.9.2017. Die SPD hat das bessere Programm für alle Menschen, uns geht es darum, das Leben für alle besser und leichter zu gestalten. Martin Schulz steht für offene Kommunikation und ehrliche Dialoge. Unser Bundestagskandidat Tevfik Özkan steht als junger Mensch für die Vorstellungen und Ziele der nachfolgenden Generation, die die Verantwortung für die Zukunft unserer Gesellschaft und damit für unsere Demokratie übernehmen soll und muss.

Am 24. September brauchen wir Veränderung, deshalb Ihre und Eure Stimmen für unseren Kandidaten Tevfik Özkan und die SPD!

Eine gute Woche.

Mit solidarischen Grüßen

Luzia Moldenhauer                   Dr. Christoph Lanzendörfer  

Ortsvereinsvorsitzende                 Fraktionsvorsitzender                  

 

 

Liebe Wählerinnen und Wähler,

am 24. September findet die Bundestagswahl zum 19. Deutschen Bundestag statt. Ich, Tevfik Özkan, stehe Ihnen im Bundestagswahlkreis 33 (Diepholz-Nienburg I) für die SPD zur Wahl und werbe um Ihr Vertrauen. Ich bin 28 Jahre alt, von Beruf Jurist und lebe in Weyhe. In der Wesergemeinde habe ich als türkischstämmiger Deutscher auch meine Wurzeln. Ich bin nämlich Enkel türkischer Gastarbeiter, die in den 1970ern nach Deutschland gekommen waren. Derzeit arbeite ich bei der Bundesagentur für Arbeit in Bremen. Daneben bin ich seit 2011 Ratsherr der Gemeinde Weyhe und setze mich für die Belange meiner Heimat ein. Mein Beruf, aber auch mein Ehrenamt, geben mir vielfältige Einblicke in die Lebenswirklichkeit vieler Menschen. Die Belange der Menschen hier in unserer Region, aber auch die vielfältigen Herausforderungen, die Lösungen bedürfen, sind mir daher gut bekannt.

Eine Herzensangelegenheit ist für mich, dass es gerechter zugeht hier bei uns, und in ganz Deutschland. Dazu gehört für mich die Rückkehr zur paritätischen Finanzierung der Krankenkassenbeiträge durch Arbeitgeber und Arbeitnehmer. Ein wichtiges Thema ist für mich eine sichere und zukunftsfähigere Rente. Die zudem den jahrelang erbrachten Leistungen von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern gerecht wird. Daneben ist, angesichts der aktuellen politischen Lage, die Wichtigkeit des Bemühens um Frieden in der deutschen Außenpolitik unbedingt zu betonen. Frieden gibt es nicht umsonst, man muss für ihn kämpfen – und zwar mit zivilen Mitteln. Auch das Engagement für die regionalen Themen ist für mich besonders bedeutsam. Der zentrale Faktor für die Entwicklung unserer Region sind erhöhte Förder- und Investitionsmittel zum Ausbau unserer Infrastruktur. Dazu gehört etwa der Erhalt der drei Krankenhäuser im Landkreis Diepholz. Bei der Krankenhausfinanzierung darf der Bund das Land und die Kommunen nicht alleine lassen. Einsetzen will ich mich auch für eine höhere Städtebauförderung als Investitionsschub für die Städte und Gemeinden des Wahlkreises.

 

Aktuelle Meldungen

Alle Meldungen
 
 

Feierliche Fahrzeugübergabe an die Ortsfeuerwehr Dimhausen

Die Freude war den Mitgliedern der Feuerwehr Dimhausen offen anzusehen. Und sie hatten sich sehr viel Mühe gegeben, den zahlreichen Gästen einen herzlichen Empfang zu bieten mit geschmückten Zelten und gedeckten Tischen. Am meisten herausgeputzt aber waren die beiden Fahrzeuge, die am Samstag feierlich übergeben wurden. Die Ortsfeuerwehr erhält ein MTF (Manschaftstransportfahrzeug) und ein MLF (Mittleres Löschfahrzeug), mehr...

 
 

50 Jahre Tierpark Petermoor - Wir gratulieren herzlich!

Es heißt, die Bassumerinnen und Bassumer gehen zu drei Zeitpunkten in ihrem Leben in den Tierpark: Als Kinder, mit ihren Kindern und mit den Kindern der Kinder.
Weit über 200 Besucherinnen und Besucher allerdings drückten etwas anderes aus: Wir kommen immer und immer wieder gerne. So viele Menschen hatten sich nämlich eingefunden, um das 50-jährige Jubiläum des Bassumer Tierparks mit zu eröffnen.
mehr...

 
 

„Wenn sie doch nur einen einzigen Sachgrund genannt hätte!“ - Die SPD in Bassum hatte eine Mitgliederversammlung

Das Drehbuch könnte aus einem schlechten Roman stammen: Pünktlich zum Übertritt einer Grünen-Abgeordneten zur CDU hatte die SPD in Bassum eine Mitgliederversammlung. Und viele, viele kamen.
Eigentlich waren zwei wichtige Punkte zur Diskussion gestellt: Zum einen das Programm zur Bundestagswahl und ein Gespräch mit dem Kandidaten Tevfik Özkan, zum anderen wollte Kreistagsfraktionsvorsitzende Astrid Schlegel über die Krankenhaussituation berichten. Es kam anders.
mehr...