Zum Inhalt springen
Solidarität mit der Ukraine Foto: SPD

Solidarität mit der Ukraine

Als ich nach dem Landtagsplenum am Donnerstagabend in Bremen aus dem IC aussteigen wollte, wünschte mir meine Mitfahrer aus dem Abteil "einen schönen Abend". Ich bedankte mich und wünschte ihm ebenfalls einen schönen Abend. Und dann musste ich daran denken, wie gut es ist, dass wir uns das wünschen können mit einer sehr hohen Wahrscheinlichkeit, dass dieser Wunsch sogar erfüllt wird. Und ich dachte daran, dass sich das auch in den letzten Tagen - wie üblich - sicher auch viele Menschen in der Ukraine solche Wünsche für gute Tage und schöne Abende gegenseitig gewünscht haben.
Und von einem auf den anderen Tag ist das alles zerstört: die Sicherheit, die Zuversicht, das Vertrauen auf ein gutes und friedvolles Leben in einer demokratischen Gesellschaft.
Am Morgen noch hatte sich unter dem Vorsitz unserer Landtagspräsidentin Dr. Gabriele Andretta der Landtag solidarisch mit der Ukraine erklärt und den Angriff Russlands aus Schärfste verurteilt.
Alle Redebeiträge zeigten Fassungslosigkeit, Betroffenheit und Trauer.
Die nächsten Tage werden zeigen, was wir alle tun können, um das Leid der Menschen zu mindern und den Frieden wiederzuerlangen.

Ihre

Luzia Moldenhauer, MdL
Ortsvereinsvorsitzende

Meldungen

Weitere Meldungen

Aktuelle Meldungen vom Vorwärts

Weitere Vorwärts-Meldungen

Meldungen

Weitere Meldungen

Aktuelle Meldungen vom Vorwärts

Weitere Vorwärts-Meldungen