Zum Inhalt springen
Die Wettkampfgruppe der DLRG Bassum

15. Juli 2016: Ein Wimpernschlag…

Knapp, denkbar knapp schaffte es die DLRG Bassum nicht, erster im Kampf um die Prämie von Sat1 zu werden. Vier DLRG-Ortsgruppen (Rolfshagen, Bassum, Wittmund und Rotenburg) kämpfen um eine 2.000-Euro-Prämie in einem Rettungswettkampf.
Der DLRG-Vorsitzende Ingo Winkelmann im Gespärch mit Jens, dem Moderator der Sendung

Rolfshagen führt im „Triathlon“ (bestehend aus drei verschiedenen Rettungsübungen) mit 1:18 min, Rotenburg schaffte nur 1:24, Bassum liegt jetzt mit 1:20 auf dem zweiten Platz. Die Sekundenbruchteile mitgerechnet trennen die beiden Teams gerade mal etwas über eine Sekunde!

Hoffnung aber: die beiden besten Gruppen treffen am 29.7. noch einmal in einem direkten Wettkampf, einem echten Endspiel also, auf einander.

Manfred Tinnemeyer beim Wettkampf

Das Spiel wurde unter dem Jubel vieler, vieler Bassumerinnen und Bassumer in unserem Naturbad bei schönstem Wetter ausgetragen. Die DLRG hatte sich sehr viel Mühe gegeben, aus der Veranstaltung ein echtes Fest zu machen: Verschiedene Spielangebote wie eine große Hüpfburg, mehrere Stände mit Essen und Getränken, Musik, gut gelaunte DLRG-Mitgieder…

Wir sagen danke für den schönen Nachmittag, an dem auch die SPD in Bassum starkzählig vertreten war.

Dlrg 1
Günter Reichel und Frank Schubert im Gespräch mit unserer Vorsitzenden Dorit Schlemermeyer

Vorherige Meldung: Heute haben wir Geburtstag gefeiert

Nächste Meldung: Mit den Wölfen heulen

Alle Meldungen