Zum Inhalt springen
Krankenhaus Bassum Foto: Die SPD in Bassum

18. Juni 2020: Das Bild hängt schief

"1. Ein wirtschaftlicher Betrieb der drei Standorte ist nicht möglich.
2. Aus Versorgungsgesichtspunkten sind die Standorte Bassum und Sulingen gesetzt.
3. Eine Ein-Standort-Lösung ist nach heute geltenden Kriterien nicht realisierbar. Darüber hinaus habe das Land deutlich gemacht, dass es nach den Investitionen für Bassum keine Fördergelder für ein neues Krankenhaus geben werde."

So Landrat Cord Bockhop auf der Sitzung des Kreistags vom 13.7.2015 zur Diskussion um die Struktur der Krankenhäuser im Landkreis. Der Kreistag stimmte darauf mit einer deutlichen Mehrheit für diese Zwei-Standorte-Lösung. Mittlerweile wurden noch weitere Millionen an Steuergeldern verbaut, um das Krankenhaus in Bassum in einen 1a-Zustand zu bringen. Was hat sich in der realen Welt der Daten und Fakten geändert, um die aktuelle Hinwendung zu einem Zentralkrankenhaus plausibel zu begründen?
Das Verfahren erinnert an den von Loriot dargestellten Vertreter, der aus einem total verwüsteten Zimmer tretend zur Erklärung meint: "Das Bild hängt schief."

Vorherige Meldung: Tschüss, Bassumer Krankenhaus!

Nächste Meldung: Vorträge in Corona-Zeiten

Alle Meldungen