Zum Inhalt springen
Bassumer Linde 2023 Foto: SPD Bassum

8. Oktober 2023: Bassumer Linde 2023 gepflanzt

Bei angenehmem Herbstwetter wurde nun der Lindenbaum, der Bestandteil der Verleihung der Bassumer Linde ist, in den Garten von Frank-Rainer Seelert gepflanzt. Der Garten wird bei schönem Wetter auch als Treffpunkt für die ukrainischen Flüchtlinge und ihre Unterstützerinnen genutzt, weshalb dieser sich als Standort gut eignet.

Die Vorsitzende der Bassumer SPD, Luzia Moldenhauer, begrüßte alle Anwesenden und freute sich über die rege Teilnahme. Sie verlas den Text der Urkunde und bedankte sich bei Frank-Rainer Seelert und seinen Helferinnen für ihre Initiative: „Frank-Rainer organisiert mit seinem Team Hilfe in allen Bereichen, sorgt für ein stabiles Umfeld und mit dem „Begegnungscafé Ukraine“ einen Treffpunkt, damit die Menschen zur Ruhe kommen und Orientierung finden können.“

Frank-Rainer Seelert bedankte sich: „Diese Auszeichnung kam für mich völlig überraschend. Wir freuen uns sehr über diese Ehrung.“ Der Betrag, der Teil des Preises ist, soll laut Frank-Rainer Seelert für die geplante Weihnachtsfeier eingesetzt werden.

Nachdem die Linde gepflanzt und begleitet mit guten Wünschen für ein gesundes Wachstum reichlich gegossen worden war, begaben sich die Gäste zu einem Imbiss ins Haus, wo es zu einem regen Austausch miteinander kam.

Beim Verabschieden wurde von allen der Wunsch und die Hoffnung auf Frieden geäußert.

Die Bassumer Linde wurde erstmals 1994 vergeben. Seitdem wird in jedem Jahr eine Person oder Gruppe für ehrenamtliches Engagement im sozialen, kulturellen oder ökologischen Bereich ausgezeichnet. (In den Jahren 2021 und 2022 wurde die Auszeichnung ausgesetzt.)

Vorherige Meldung: Bassumer Linde 2023 | Ein Herz für Flüchtlinge

Nächste Meldung: Demos gegen Rechts

Alle Meldungen