Zum Inhalt springen

15. November 2016: Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen wurde gegründet

Schlagwörter
Die Bassumer Sozialdemokraten haben am 11.11. die Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen, kurz AfA, ins Leben gerufen. Initiiert wurde die AfA von der Landtagabgeordneten Luzia Moldenhauer, dem Ratsherren Jonathan Kolschen und dem Beisitzer im Ortvereinsvorstand Nordine Harimech-Babic.

„Wir verstehen uns als politische Interessengemeinschaft, die sich um Belange der Arbeitnehmer/-innen kümmert.“, erkläre der gewählte Vorsitzende Harimech-Babic. „Als Unterorganisation der SPD sind wir unabhängig von anderen Arbeitnehmerorganisationen, wir wollen auch nicht deren Job übernehmen.“

Ziel der AfA ist es, den Arbeitnehmern/-innen eine Plattform zu bieten über Arbeitspolitik zu diskutieren und zu entwickeln. „Gerade in der heutigen Zeit, wo einfache Lösungen auf komplexe Probleme suggeriert werden, ist eine derartige Organisation äußerst wichtig für diejenigen, die ernsthaft an Lösungen arbeiten wollen.“, ergänzt der stellvertretende Vorsitzende Jonathan Kolschen.

Die AfA trifft sich regelmäßig zu offenen Treffen. Eine Parteimitgliedschaft ist nicht notwendig, jeder der sich einbringen möchte, ist hierzu herzlich eingeladen. Ebenso sind Themenabende geplant, welche aktuelle arbeitspolitische Vorhaben vorstellt und anschließend diskutiert. Für weitere Fragen steht der Vorsitzende gerne zur Verfügung: per E-Mail n.harimech-babic@spd-bassum.de oder per Telefon 04241 / 82 90 46 3. Ebenso findet man die AfA-Bassum in Facebook und auf dieser Internetseite.

Das nächste Treffen findet am 8.12.2016 in Bassum statt.

Vorherige Meldung: Mahnwache - Erinnerung an die Reichspogromnacht 1938

Nächste Meldung: Beliebigkeit und Bedrohung – Ratsmehrheit spielt abenteuerliches Spiel mit Glaubwürdigkeit der Stadt und Sicherheit für Investoren

Alle Meldungen