Zum Inhalt springen
Foto: Werner Maas, Luzia Moldenhauer, Peter-Jürgen Schneider, Bärbel Ehrich

22. Oktober 2017: Wir gratulieren: Platz 2 für das Bassumer „Modehaus Maas“

Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies hat vergangenen Freitag in Verden die sechs Preisträgerinnen und Preisträger des landesweiten Wettbewerbs ‚Gemeinsam aktiv – Handel vor Ort‘ ausgezeichnet. Gekürt wurden neue und frische Ideen und Konzepte zur Belebung und Stärkung des Einzelhandels in Städten und Gemeinden mit bis zu 50.000 Einwohnern.

Der Wettbewerb wurde vom Wirtschaftsministerium, der IHK Niedersachsen (IHKN), dem Genossenschaftsverband Weser-Ems und dem Nordenham Marketing und Touristik e.V. initiiert. Der Jury lagen 56 Wettbewerbsbeiträge vor.

Das Modehaus Maas wurde mit dem 2. Platz ausgezeichnet. In der Begründung der Preisverleihung wird angeführt, dass die familiengeführte Modehaus Maas GmbH seit fast 100 Jahren in der Stadt Bassum existiert. Eine große Herausforderung für das Modehaus besteht heutzutage darin, erst einmal Kunden in ihr Geschäft zu „locken“. Um für die Kunden ein Erlebnischarakter zu schaffen, möchte das Unternehmen im Zuge einer Neugestaltung der 1. Etage eine Event-Küche, das „Gottliebs“ entstehen lassen. In völlig neuem und modernem Vintage-Look wird das Unternehmen einen Bereich schaffen, der eigentlich nichts mit dem Kernsortiment zu tun hat. Wöchentlich sollen diverse Veranstaltungen in der Eventküche mit regionalen Partnern vor Ort während der Öffnungszeiten durchgeführt werden: z. B. Laternen basteln oder Kekse backen für die Kinder, indische Chutney-Verköstigung, Gin-Tasting, Weinproben, Lesungen, Adventskränze basteln, Kürbisse ausschnitzen, etc. Events für Jung und Alt, Mann und Frau sollen Kunden in das Haus holen, die sich kreativ „austoben“ können. Partner vor Ort werden unterstützt, indem die Veranstaltungen kostenpflichtig sind und alle Einnahmen an den jeweiligen Partner fließen. Das Modehaus stellt lediglich die Räumlichkeiten. Auch Veranstaltungen nach Ladenschluss sind angedacht.

Als Finanzminister Peter-Jürgen Schneider das Modehaus vor etwas mehr als einer Woche besuchte, hatte er sich beeindruckt von der Atmosphäre, dem Kreativreichtum und Innovationswillen der Inhaber geäußert. Wir als SPD in Bassum gratulieren der Familie Maas zu diesem Erfolg und sehen dieses Engagement als Vorbild für mittelständische Unternehmen.

Vorherige Meldung: Modehaus Maas beeindruckt den Finanzminister Peter-Jürgen Schneider

Nächste Meldung: Mahnwache

Alle Meldungen