Öfter mal was Neues

Foto: Mitgliederversammlung SPD in Bassum am 6.4.2019
 
 

Normalerweise lädt die SPD in Bassum jeden 1. Sonnabend im Monat zu ihrem Roten Frühstück ein: Ab 10.00 Uhr ist der Marie-Juchacz-Treff im Bahnhof dann für alle für ein Frühstück geöffnet, die Spaß haben am Kaffeeklatsch, am politischen Klönschnack oder auch nur an einem Kaffee mit Brötchen. Jetzt wurde etwas Neues probiert: Die SPD in Bassum hatte zu einer Mitgliederversammlung am Samstagvormittag geladen.

 

Ortsvereinsvorsitzende Luzia Moldenhauer hatte den Vorschlag in der letzten Mitgliederversammlung gemacht und war damit auf Zustimmung gestoßen. 

Wegen der Europawahl im nächsten Monat war das Thema vorgegeben: Es ging um EUROPA. Der Charakter des Roten Frühstücks blieb bestehen, für ein herzhaftes oder süßes Frühstück mit Kaffee, Tee oder Saft war gesorgt, zur Einstimmung wurde gemeinsam gefrühstückt, danach ging es in die politische Diskussion.

Nach einer Einführung durch Jonathan Kolschen, ehemaliger Geschäftsführer der Europa-Union im Landkreis Diepholz, zum Thema „Europäisches Parlament - was kann es und was kann es nicht“ ging es über in eine Diskussion über die Erfolge in Europa: „Viele meinen, Europa ist ein Bürokratiemonster“, meinte Astrid Henriksen, „aber für mich bedeutet Europa Freiheit und Frieden.“

 

KOMMT ZUSAMMEN! MACHT EUROPA STARK.

 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.