Volle Hütte zum Jahresausklang

 
 

Die vorweihnachtliche Zusammenkunft der SPD in Bassum wurde auch in diesem Jahr in einem stimmungsvoll ausgestalteten Raum zelebriert. Ortsvereinsvorsitzende Luzia Moldenhauer begrüßte zahlreiche Mitglieder und bedankte sich beim Organisationsteam, das wieder durch Möbelrücken und Dekoration eine anheimelnde Stimmung geschaffen und mit Getränken und Speisen für gemütliches Beisammensein gesorgt hatte.

 

Ein ganz wichtiger Punkt dieses alljährlichen Treffens ist die Ehrung der Jubilare. In diesem Jahr wurde für 10 Jahre Mitgliedschaft Ute Rücker aus Bramstedt mit einer Urkunde und der bronzenen Ehrennadel geehrt. Für 20 Jahre erhielt Vorstandsmitglied Katharina Mehlau eine Urkunde und ein extra Dankeschön für ihre ehrenamtliche Tätigkeit als Finanzverantwortliche des Ortsvereins. Ebenfalls 20 Jahre SPD-Mitglied ist Wilhelm Kappelmann, der aus gesundheitlichen Gründen nicht an der Feier teilnehmen konnte. Für 25 Jahre wurde Jürgen Sprenger mit einer Urkunde und der silbernen Ehrennadel ausgezeichnet. Er ist zwar schon einige Jahre mehr SPD-Mitglied, war aber bisher noch nicht gelistet gewesen, so dass die Ehrung nun nachgeholt wurde. 30 Jahre ist inzwischen Elvira Lange aus Bramstedt SPD-Mitglied, sie war lange Jahre Ratsmitglied und genießt nach eigenen Angaben inzwischen viel Zeit mit ihren Enkeln. Seit 40 Jahren ist Manfred Tinnemeyer dabei. Vom Juso-Vorsitzenden über Ortsvereinsvorstandsmitglied und Ratsmitglied hat Manfred Tinnemeyer in der langen Zeit einen enormen Fleiß an den Tag gelegt. Von den 40 Jahren seiner Mitgliedschaft gehörte er über 39 Jahre dem Ortsvereinsvorstand an.

 
Foto: Die Geehrten für langjährige Mitgliedschaft

Manfred Tinnemeyer, Luzia Moldenhauer, Elvira Lange, Jürgen Sprenger, Bärbel Ehrich, Katharina Mehlau; es fehlt Ute Rücker

Allen dankte OV-Vorsitzende Luzia Moldenhauer auf das Herzlichste. Sie begrüßte auch ganz besonders diejenigen Mitglieder, die erst jüngst dazu gestoßen sind, entweder durch Eintritt oder Umzug nach Bassum. Die SPD ist ganz bewusst eine Mitglieder- und keine Funktionärspartei, und solche Zusammenkünfte in geselliger Runde sind neben den Arbeitssitzungen von Vorständen und Fraktionen die wichtigsten Aspekte erfolgreicher Parteiarbeit.

Und weil ein nicht unerheblicher Anteil durch die Vorsitzende geleistet wird, wurde sie von ihrem Ortsverein mit Blumen und einem Geschenk bedacht. „Sie hat im letzten Jahr als Landtagsabgeordnete und als unsere Vorsitzende sehr viel gearbeitet, sehr viele Termine auch im Bundestagswahlkampf absolviert, alles neben ihrer Tätigkeit als Abgeordnete. Und dafür wollen wir uns als Vorstands- und Fraktionsmitglieder bei ihr bedanken,“ begründete Fraktionsvorsitzender Dr. Christoph Lanzendörfer den Dank.

Sichtlich überrascht und gerührt reagierte Luzia Moldenhauer und bedankte sich ihrerseits bei ihren Genossinnen und Genossen: „Ich bin Teamarbeiterin. Wir leisten gemeinsam wichtige Arbeit für unsere Partei und unsere Stadt.“

 
Foto: Luzia Moldenhauer, Bärbel Ehrich

Bärbel Ehrich überreichte als stellvertretende Ortsvereinsvorsitzende den Blumenstrauß.

Einige Bilder vom Jahresausklang

Bildergalerie mit 7 Bildern
 
    Parteileben
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 
Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.