Hausbesuche im Bundestagswahlkampf mit Tevfik Özkan

 
 

Für viele nervig: Möchte man nur seinen Rasen trimmen oder die Zeitung umblättern, da klingelt es um diese Zeit und sicherlich freundliche Menschen wünschen einen guten Tag, drücken ein Flugblatt in die Hand und bitten darum, den Wahlsonntag nicht zu vergessen und dann natürlich zu überlegen, auch die SPD zu wählen.

 

Von vielen hören wir, ihr kommt immer erst kurz vor den Wahlen, sonst sieht man euch nie. Na ja, das sehen wir natürlich anders: Seit Jahren lädt die SPD in Bassum jeden 1. Samstag im Monat zum öffentlichen Roten Frühstück ab 10.00 h, wir bieten öffentliche Veranstaltungen zu eigentlich jedem Thema der Politik.

So ganz von der Hand zu weisen ist das Argument aber auch nicht: Wenn mich die Straßenausbausatzung schlicht und einfach nicht begeistert, wenn mich Politik insgesamt nicht sonderlich interessiert, so muss es natürlich so erscheinen, als ob man nur vor den Wahlen auf Politiker und Politikerinnen treffe.

Deswegen bitten wir ja auch um Aufmerksamkeit für unseren Kandidaten Tevfik Özkan, der seit Wochen Tag für Tag im Landkreis für diese Hausbesuche unterwegs ist. Zweimal war er jetzt schon in Bassum, am 4.8. kommt er ein drittes Mal, um danach im Rahmen einer SPD-Mitgliederversammlung mit uns zu sprechen.

Es geht übrigens auch anderen so, Politik vorübergehend zu vergessen. So sprach uns neulich ein Bassumer an: „Ach gut, dass Ihr kommt, da kann ich ja gleich auch in die SPD eintreten, wollte ich immer schon. Habt Ihr so einen Antrag mit?“ Natürlich - und herzlich willkommen, Genosse.

Am 5.8. ist übrigens wieder Rotes Frühstück. Im Roten Laden in der Bahnhofstraße 11. Um 10.00 Uhr. Auch hier: allen ein herzliches Willkommen!

 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Spamschutz

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.